Wann wurden Tücher erfunden?

"Vor nicht allzu langer Zeit", und so freue ich mich, diese Frage gestellt zu bekommen, denn es wäre falsch zu behaupten, dass Tücher erst in der Vergangenheit erfunden wurden, denn in der Antike benutzten die Menschen auch Wolle und andere Naturfasern, aber die Geschichte der Tücher beginnt mit einem der ersten Tücher, der Baumwolle, einem relativ einfachen Material, aber es kann so dünn wie Seide gemacht werden, so dick wie Leinen, um schöne Muster und Farben zu haben und Kleidung herzustellen, die als Mokassins verwendet werden kann.

"Es ist eine Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist", viele Dinge haben sich damals geändert, und ich werde ins Detail gehen, aber die Antwort ist: Tücher wurden von einer Frau namens Anne Bonny erfunden, Tücher wurden von Anne Bonny mit einer Tuchmacherei namens "kaufenfühln" erfunden, dieses Wort bedeutet "Ficken", es ist auch ein deutscher Begriff, der bedeutet: umhüllen, zu etwas machen. Brauche ich Tücher? .. Das unterscheidet es hochgradig von Produkten wie Tücher kaufen. . Es ist eigentlich eine Methode, Tücher mit einer Tuchmacherei herzustellen.

"1680 studierte der französische Philosoph Thomas More, ein Freund von Rousseau, bei einem der ersten Tuchhändler in Paris, einem Adligen namens Flemishman Henri de Bontin. 1680 erfand der Flame Henri de Bontin (1701-1787) ein Tuch, das auf der natürlichen Wolle der Bäume und Gräser in Europa basiert und ursprünglich "Hohlmeißel" oder "Tuch" hieß. Es wurde im 19. Jahrhundert immer häufiger und war die Grundlage für die moderne Bekleidungsindustrie.